logo






  • 1
  • 2
  • 4

Über uns

Die Geschichte unseres Hauses

Unter dem Motto „Urlaub am Bauernhof“ errichteten die Eltern, Karl und Maria Stich, 1980 bis 1983 die Grundmauern des Familienbetriebes und heutigen Hotels und Gasthofs.

Dies bestand aus acht Fremdenzimmern, zwei Tennisplätze und einem Heurigenlokal, welches unter dem Namen „Tennisheuriger“ bekannt wurde.

1980  - 1984 entschloss sich der Sohn Alfred eine Lehre zum Koch & Kellner zu absolvieren und sammelte vier Jahre Erfahrung im Hotel „Am Parkring“ in Wien. Nach dem Lehrabschluss folgten zwei Jahre Praktikum in Tirol und Wien und 1986 schließlich die Konzessionsprüfung.

1987 entschloss sich die Familie die Übergabe des Betriebes und den Umstieg vom Heurigen zum Gasthof mit einem Fest zu feiern. Als Stargast und Freund der Familie untermalte der österreichische Musikstar Falko dieses Event.

Mit Freude und Elan wuchs der Familienbetrieb stetig weiter. Noch 1987 erweiterte die Familie in einem Bauprojekt ein Jahr lang das Unternehmen um weitere 25 Zimmer und vergrößerte den Gastraum.

1992 folgten nochmal der Zubau von 30 Zimmern, Seminarräumen, einer Rezeption mit Lift und einem neuen Frühstücksraum.

Nicht nur der Betrieb wurde immer größer, auch die Familie wuchs freudig weiter: mit der Eheschließung von Alfred und Elisabeth 1993 und die Geburten deren drei Kinder Alfred (1994), Doris (1996) und Petra (2004).

Alfred absolvierte die Tourismusschule in Krems und sammelt derzeit Erfahrungen in verschiedenen Hotels in Österreich. Doris macht eine Lehre zur Apothekerin in Korneuburg und die jüngste Tochter Petra besucht die Mittelschule in Wolkersdorf.

Um die Freizeit- und Entspannungsmöglichkeiten der Gäste zu erweitern folgten 1998 zu den bestehenden Tennisplätzen der Ausbau des Kellers mit Kegelbahnen und einem „Kegelstüberl“. 2004 folgte der Zubau eines Wellnessbereichs mit Sauna, Solarium, Dampfbad, Infrarotkabinen und vielem mehr. Auch weitere 4 Familienzimmer wurden dem Angebot hinzugefügt.

Immer am Wunsch der Gäste orientiert, entschloss sich die Familie schon 4 Jahre später im Keller des Hauses ein Heurigenstüberl zu errichten, Räumlichkeiten des Gastraums zu renovieren und 2010 den vorhandenen Frühstücksraum zu vergrößern.

Um den Komfort im Hotelbetrieb den Wünschen ihrer Gäste anzupassen, scheut die Familie weiterhin keine Kosten und Mühen: 2011 wurden alle Zimmer des Hotels renoviert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Seither sind alle Zimmer mit LCD Fernseher ausgestattet und im gesamten Hotel- und Gastronomiebereich WLAN verfügbar.